Kürbisse kennen wir in allen Formen und Farben. Aber nicht nur als herbstliche Deko-Artikel oder gruselige Halloween Schnitzereien sind sie sehr beliebt. Auch kulinarisch haben Butternut, Hokkaido und Co. viel zu bieten. Dabei gibt es weitaus mehr kreative Möglichkeiten der Verarbeitung, als die klassische Kürbissuppe.
Wir haben für euch ein paar außergewöhnliche Kürbis-Rezepte ausprobiert…


Kürbis-Cupcakes

Du brauchst für den Teig:

  • 140 g Butter
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Ei

Für das Frosting:

  • 250 g Frischkäse
  • 80 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Karamellsauce

So geht’s:

Schritt 1:

Ofen auf 180 °C vorheizen. Kürbis mit Schale in kleine Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit einem Stabmixer pürieren.

Schritt 2:

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt, Muskatnuss und Nelken in einer Schüssel vermengen. Braunen Zucker, Zucker, Eier, Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Butter und Kürbispüree unterrühren. Das Mehlgemisch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Schritt 3:

Muffinblech mit Förmchen auslegen und zu ¾ mit Teig befüllen. Für ca. 20 Minuten im Ofen backen. Auskühlen lassen.

Schritt 4:

Die Zutaten für das Frosting zusammenrühren und mit einem Spritbeutel auf die Muffins geben. Anschließend mit Karamellsoße garnieren und genießen!

Tipp: Wer keinen Spritzbeutel bestitzt, kann die Masse auch in einen Gefrierbeutelgeben und eine kleine Ecke abschneiden 🙂


Kürbis-Waffeln

Du brauchst:

  • 1/2Hokkaido-Kürbis (500g)
  • 250g Mehl
  • 4 Eier
  • 50g Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 500ml Buttermilch
  • 1 EL Backpulver
  • Prise Salz
  • Etwas Zimt
  • Etwas Nelkenpulver
  • 60g Margarine
  • 10g Ingwer
  • 1 Vanilleschote

So geht’s:

Schritt 1

Das Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen. Kürbis in Stücke schneiden, bei 200°C ca. 20-30 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen und pürieren.

Schritt 2

Alle Zutaten in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verrühren.

Schritt 3

Jetzt das Waffeleisen mit etwas Fett bestreichen und mit Hilfe einer Kelle etwas Teig über dem Eisen verteilen und die Waffeln backen. Die Kürbiswaffeln brauchen in der Regel etwas länger als herkömmliche Waffeln, daher einfach ab und an mal reinspitzen und abwarten.
Je nachdem wie knusprig du deine Waffeln magst herausnehmen und auf einen Teller geben.

Tipp:

Besonders gut schmecken die Waffeln mit Puderzucker       oder Karamellsoße


Kürbis-Zimtschnecken

Du brauchst für den Teig:

  • 530 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 80 g weiche Butter
  • 300 g Kürbispüree
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 20 g frische Hefe

Für die Füllung:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Zimt

Für das Topping:

  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • etwas Vanille

So geht’s:

Schritt 1:

Für das Kürbispüree, den Kürbis in Stücken im Backofen bei 200°C für 20-30 Minuten backen, anschließend kurz abkühlen lassen und pürieren.

Schritt 2:

Für den Teig die lauwarme Milch mit der Hefe verrühren, bis sich alles aufgelöst hat.

Schritt 3:

Mehl, Zucker, Butter, Ei und das Kürbispüree in eine große Schüssel geben und kurz verrühren. Dann die Hefemilch dazugeben und alles für mindestens 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, anschließend abdecken und für 2 Stunden gehen lassen.

Schritt 4:

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck (ca. 60×40 cm) ausrollen. Die Butter auf dem Teig verstreichen, dann die Zimt-Zucker-Mischung gleichmäßig darüber verteilen.

Schritt 5:

Den Teig aufrollen und in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken auf ein Backblech setzen, mit einem Tuch abdecken und erneut ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und dann die Schnecken für 30-35 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Schritt 6:

Für das Topping den Frischkäse mit Puderzucker und Vanille verrühren und anschließend die Zimtschnecken damit bestreichen und servieren.

Tipp:

Das Teig Rechteck auf Alu- oder Frischhaltefolie legen, so lässt es sich leichter rollen.