Das mit der Schmuckaufbewahrung ist immer so eine Sache. Schicke Aufbewahrungslösungen gibt es viele, aber sie passen selten so wirklich gut – und für Ohrringe gleich drei mal nicht. Die Lösung? Selbst basteln! Wir zeigen dir, wie du mit einem Bilderrahmen und ein paar einfachen Mitteln deinen Ohrringen ein neues Zuhause kreierst.

Schmuckaufbewahrung im Bilderrahmen – was du dafür brauchst:

  1. einen ganz einfachen weißen Rahmen Die Größe kannst du beliebig wählen. Am besten schätzt du einfach mal, wie viel Platz deine ganzen Ohrringe so brauchen.
  2. selbstklebendes Deko-Tape (Washi-Tape) Hier kannst du ganz nach deinem Geschmack auswählen. Wenn du ein bisschen experimentierfreudiger bist, kannst du viele verschiedene Farben und Muster mixen. Metallische Tapes alleine wirken dagegen zum Beispiel sehr edel.
  3. Hasendraht oder offenes Alu-Blech Den solltest du so engmaschig wie möglich im Baumarkt kaufen. Wenn du nett fragst, schneiden die Mitarbeiter dir den Draht schon mal grob in Form deines Rahmens.
  4. Seitenschneider
  5. Handtacker
  6. Lineal, Schere, Bleistift
  7. Und natürlich deine Ohrringe!!

 

Aufbewahrung für deine Ohrringe basteln – so geht’s:

Schritt 1: Zuallererst solltest du dir ein Muster überlegen, das du mit dem Tape auf den Rahmen kleben willst. Entweder du skizzierst es auf einem Blatt vor oder du traust dich gleich, das auf dem Rahmen auszuprobieren. Keine Sorge: Das Tape kann man meistens noch ein bisschen korrigieren, wenn du etwas verrutscht bist. Schön wirkt es, wenn du das Band symmetrisch platzierst. Aber deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schmuckaufbewahrung basteln: Bilderrahmen mit Washi-Tape bekleben
Bilderrahmen mit Tape gestalten (Foto: Matthias Hoch)

Schritt 2: Falls du das im Baumarkt noch nicht erledigen lassen konntest, knipse den Hasendraht bzw. das Alu-Blech erst einmal grob ein Form.

Hasendraht schneiden
Hasendraht schneiden (Foto: Matthias Hoch)

Schritt 3: Lege den Rahmen verkehrt herum auf den Boden und lege den zugeschnittenen Hasendraht gerade darauf.

Bilderrahmen ausrichten
Bilderrahmen ausrichten (Foto: Matthias Hoch)

Schritt 4: Jetzt nimmst du den Tacker zur Hand und tackerst den Draht/das Blech kreuzweise fest. Dabei immer ein bisschen Spannung drauf haben, damit das Ganze später nicht zu locker im Rahmen sitzt und der Schmuck nicht herunter fällt.

Draht befestigen
Draht festtackern (Foto: Matthias Hoch)

Schritt 5: Jetzt kannst du die Reste des Drahtes/des Bleches, die noch über den Rand des Rahmens hinausstehen, mit dem Seitenschneider abmachen.

Schritt 6: Am Ende kommt das Schönste: Die Ohrringe in den Draht einhängen!

Ohrringe einhängen (Foto: Matthias Hoch)
Ohrringe einhängen (Foto: Matthias Hoch)

Den fertigen Rahmen kannst du jetzt natürlich wie ein Bild aufhängen oder ihn einfach auf deiner Kommode an die Wand lehnen.

Viel Spaß!

Lust auf noch mehr DIY-Tipps vom Landmadla?

Dann schau doch mal in unserem Landmadla-Shop vorbei! Dort kannst du zwischen unserem Magazin-Abo und der Mitgliedschaft im Landmadla-Club wählen. Entdecke das Besondere in Franken!