Wenn die Temperaturen steigen, lässt es sich nicht nur am Meer oder im Freibad wunderbar entspannen. Franken bietet wunderschöne Badeseen, die wir für euch zusammengestellt haben Hier kommen die zehn besten Tipps:

 

1Altmühlsee

Lage: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, südwestlich von Nürnberg, über die B13 sowie die B446 ganz einfach zu erreichen.

Altmühlsee bei Google-Maps anzeigen lassen!

Highlights: Mehrere Strände rund um den See, unter anderem Sandstrände, laden zum Entspannen ein. Surfen, Segeln, Kiten, Kanufahren, Bootfahren und Angeln, sowie Stand-Up-Paddling bieten etwas für Action-Liebhaber. Wer keine Lust hat, den zwölf Kilometer langen Wanderrundweg am Ufer entlang zu Fuß zu gehen, kann sich hier auch ganz einfach ein Segway mieten.

Kinder-Attraktionen: Für die Kleinen bietet der Altmühlsee etwas ganz Besonderes: An Bord der „MS Altmühlsee“ können Kinder als Piraten in See stechen und Abenteuer erleben. Außerdem gibt es Bewundernswertes bei den Ausgrabungsstätten auf dem Erlebnisspielplatz, die einen mit auf die Zeitreise vom Alemannendorf hin zur Römerstadt nehmen.

Eintrittspreis: Kostenlos zugänglich.

2Badesee Heiligenstadt

Lage: Landkreis Bamberg, westlich von Heiligenstadt, östlich von Bamberg, gut erreichbar über die Staatsstraße 2188.

Badesee Heiligenstadt bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Eine besondere Attraktion des Sees ist die Schwimmplattform, auf der sich auch gerne mal gesonnt werden kann.

Kinder-Attraktionen: Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsenekönnen einen Abstecher zum Wassererlebnispfad machen und etwas dazu lernen.

Eintrittspreis: kostenlos, ebenfalls kostenlose Wohnmobilstellplätze

3Ebensfelder Badesee

Lage: Landkreis Lichtenfels, in Ebensfeld, südwestlich von Bad Staffelstein, über die A73 leicht zu erreichen.

Ebensfelder Badesee bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Da das Wasser des Sees von so ausgezeichneter Qualität ist, darf sich der Baggersee mit dem Begriff Naturbad schmücken. Es gibt einen abgegrenzten Nichtschwimmerbereich und einen Sandstrand. Ein Zeltplatz grenzt direkt an den See, sodass man hier ohne weiteres einen Kurzurlaub einlegen kann. An schönen Tagen haben ein Imbissstand sowie ein Biergarten geöffnet.

Kinder-Attraktionen: Kinder können sich hier auf dem angrenzenden Spielplatz so richtig austoben.

Eintrittspreis: 2 Euro für Erwachsene, 1 Euro für Schüler

 

4Brombachsee

Lage: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, nordwestlich von Pleinfeld, ganz einfach über die B2 zu erreichen.

Brombachsee bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Sieben Freizeitanlagen hat der Brombachsee zu bieten und gilt als größter Stausee des Fränkischen Seenlandes. Direkt an ihn grenzen der kleine Brombachsee sowie der Igelsbachsee. Eine besondere Attraktion auf dem Wasser ist die Schifffahrt mit der „MS Brombachsee“, einem Drei-Rumpf-Schiff. Auch Campen kann man am Brombachsee, unter anderem im Seecamping Langlau.

Kinder-Attraktionen: Für die Kinder ist das „Spieldorf“ ein absolutes Highlight: Auf der Badehalbinsel Absberg am kleinen Brombachsee gibt’s eine große Auswahl an Spielsachen.

Eintrittspreis: Kostenlos zugänglich.

5Fichtelsee

Lage: Landkreis Bayreuth, in Fichtelberg, zwischen Ochsenkopf und Schneeberg, nahe der B303.

Fichtelsee bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Das in 750 Meter Höhe, zwischen Wald und Moor, gelegene Waldbad lädt zum Schwimmen und Bootfahren ein. Ein fränkischer Gebirgsweg führt am See entlang. Außerdem grenzt dieser an das Naturwaldreservat „Fichtelseemoor“ an – für Naturliebhaber also ideal. Wer Glück hat, kann hier Bieber und Kreuzotter beobachten

Kinder-Attraktionen: Hier gibt es einen extra Bereich für Kleinkinder zum Plantschen.

Eintrittspreis: Je nach Badestelle unterschiedlich

6Ellertshäuser See

Lage: Landkreis Schweinfurt, bei Stadtlauringen, südwestlich von Haßfurt, nahe der B303!

Ellertshäuser See bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Der Ellertshäuser See ist der größte See Unterfrankens. Hier gibt’s genügend Platz zum Baden, Segeln und Surfen. Der angrenzende Campingplatz bietet eine tolle Übernachtungsmöglichkeit. Wer Lust auf eine kleine Wassertour hat, der kann sich hier ein Ruderboot leihen.

Kinder-Attraktionen: In der Tauch- und Surfschule können Kinder den richtigen Stand erlernen und auch mal untertauchen! Außerdem gibt es einen Waldklettergarten, für Groß und für Klein.

Eintrittspreis: kostenlos

7Baiersdorfer Weiher

Lage: Landkreis Erlangen-Höchstadt, westlich von Baiersdorf, zwischen Erlangen und Forchheim, super über die A73 zu erreichen.

Baiersdorfer Weiher bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Der Baiersdorfer Weiher, auch als Angersee oder Ausee bekannt, glänzt durch seine besonders gute Wasserqualität. Auf den Liegeflächen am Westufer lässt es sich richtig gut entspannen. Für FKK-Besucher gibt es am nördlichen Ende des Sees einen abgegrenzten Bereich.

Kinder-Attraktionen: Die Sandstrandabschnitte verlaufen sehr flach ins Wasser: Ideal für Kinder.

Eintrittspreis: kostenlos, kleine Parkgebühr

 

8Förmitzsee

Lage: Landkreis Hof, südwestlich von Schwarzenbach an der Saale, nahe der B298.

Förmitzsee bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Rund um den See stehen Grill- und Feuerstellen frei zur Verfügung. Es kann getaucht, gesurft, gesegelt und geangelt werden. Hunde sind hier ebenfalls herzlich zum Baden, Spielen und Entspannen eingeladen.

Kinder-Attraktionen: Nicht nur für Vogelliebhaber sondern auch für Kinder ist es aufregend, die zahlreichen Zugvögel zu beobachten, die hier Rast einlegen.

Eintrittspreis: kostenlos

 

9Erlabrunner Seen

Lage: Landkeis Würzburg, zwischen den Vororten Margetshöchheim und Erlabrunn, direkt an der B27.

Erlabrunner Seen bei Google Maps anzeigen lassen!

Highlights: Die Erlabrunner Seen, bestehend aus einem kleinen und einem großen See, überzeugen mit großzügigen Liegewiesen und eigenen Spielflächen für Volleyballer. Seit 2012 gibt es eine barrierefreie Einstiegsmöglichkeit ins Wasser.

Kinder-Attraktionen: Es gibt eine Seilbahn, die vom Ufer aus direkt auf eine kleine Insel im Wasser führt.

Eintrittspreis: kostenlos

 

Text: Jana Schmid, Foto: fotolia.com/theslider