Sie verschreibt die Männer nicht, sie zeichnet sie: Elke Schillai aus Fürth hat uns in ihre Kartenküche gucken lassen. Einblicke, die uns LANDmadla ganz heiß machen, unsere Männer zum Kochen zu bringen.

Viele Jahre hat Elke als Grafikdesignerin Rezept-Postkarten für Frauen illustriert. Jetzt ist sie als leidenschaftliche Hobbyköchin auch auf den Geschmack für Männer gekommen. Sie illustriert auf Postkarten oder Kochbüchlein Männer-Rezepte – immer garniert mit einem bestimmten Typ Mann, den die Wahl-Fürtherin selbst entworfen hat.

Elke, kriegen Männer deine Rezepte denn gebacken?      

Du wirst lachen, mein erstes Rezept, das ich für Männer gestaltet habe, war tatsächlich nur die Anleitung zum Kochen eines Eies. Ich habe das Survival-Rezept genannt…Und es ist ja eine Wissenschaft für sich, ein Ei und seine individuellen Kochzeiten zu kennen (lacht). Ich wollte die Männer aber nicht auf den Arm nehmen, das war schon spaßig gemeint, das passte einfach gut zum Auftakt meiner Gestaltung der Männer-Rezept-Postkarten.

Männer können also mehr als ein Ei kochen?  

Na klar! Ich kenne jetzt einige Männer, die gerne am Herd stehen, aber ich weiß auch, dass es bei den meisten recht einfach sein und schnell gehen muss. Darauf achte ich bei meinen Rezepten, ich probiere alles vorher selbst aus und wähle auch Zutaten, die man leicht einkaufen kann.

Stehen Männer denn auf so „Mädchenkram“ wie Postkarten und Kochbüchlein?             

Auf den Märkten, auf denen ich mit meinem Stand unterwegs bin, bekomme ich viel positive Rückmeldung von den Männern, sie müssen immer sehr schmunzeln, wenn sie meine gezeichneten Typen entdecken. Aber es sind doch eher die Frauen, die bei mir einkaufen. Sie haben mich auch auf die Idee gebracht, Rezept-Postkarten für Männer zu zeichnen. Ich habe das ja vorher ausschließlich mit Frauenfiguren getan. Aber dann meinten sie, sowas müsste es auch für Männer geben, dann würde der Freund oder Mann vielleicht auch mal was kochen daheim…

Also doch, Männer kochen nicht gerne… 

Kommt einfach auf den Typ Mann an. Da, wo ich aufgewachsen bin, in Königshofen an der Heide, einem 500-Einwohner-Dorf im Landkreis Ansbach, da hat kein Mann gekocht, das war unmännlich. Aber natürlich ist das auch schon eine Weile her, heutzutage haben doch immer mehr Männer Freude am Kochen. Ich glaube, dass viele auch gerne gemeinsam mit ihrer Frau kochen würden, vielleicht manchmal nur so einen Anschubser brauchen. Das war auch die Intention für mich, die Männer-Rezepte zu gestalten. Frauen können ihrem Liebsten als dezente Aufforderung eine Karte schicken – und sich damit zusammen Genuss schenken. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.

Verrätst Du uns ein Gericht, das Dich schwach macht?                                              

Oh ja, ich mag die Forelle im Gemüsebett. Das ist auch eines meiner Lieblingsrezepte, das ich für die Männer ausgewählt und gestaltet habe. Es ist nämlich ganz einfach, die Forelle im Bratschlauch zuzubereiten, und dazu macht es noch viel her, wenn sie auf dem Gemüsebett serviert wird. Ich glaube, Männer wissen manchmal gar nicht, wie leicht wir Frauen zu verführen sind…

Hat Essen für Dich was Erotisches?                                                                              

Essen ist für mich sinnlich, eine Speise achtsam zu genießen, ist etwas Wunderschönes. Wenn das gemeinsam mit dem Partner geschieht, kann es auch erotisch sein. Allein doch schon die Tatsache, dass sie etwas nur für uns zubereiten. Ein gutes Essen ist doch manchmal der Anfang von allem…

Hast Du Dich schon mal in einen Deiner illustrierten Typen verliebt?                        

Haha, nein, so gaga bin ich noch nicht. Aber ich habe einen Lieblingstypen, und zwar den braunhaarigen mit Brille, der Lachs vom Grill serviert. Der hat es mir irgendwie angetan…

Wie entstehen Deine Manns-Bilder?

Aus dem Bauch heraus. Ich zeichne nicht bewusst einen Freund oder Promi, ich lasse mich von meiner Intuition und meiner Fantasie leiten. Aber es macht schon Spaß, selbst Männer zu entwerfen. Da kann ich beim Zeichnen so schön mit Ecken und Kanten spielen…schließlich will ich ja, dass Kerle mit Profil rauskommen.

Kann man bei Dir auch Männer auf Bestellung bekommen?                                    

Aber immer doch. Ich zeichne manchmal Brautpaare oder habe auch schon für einen Geburtstag oder für eine Visitenkarte Männer auf Wunsch gezeichnet. Dazu brauche ich nur ein Foto oder ein paar Fakten, dann zeichne ich los. Muss ja nicht immer ein Rezept sein.

Apropos Rezept. Dein Rezept zum Umgang mit Männern?                                        

Lasst die Männer sich immer mal wieder wie ein Held fühlen – auch am Herd…

Ihr wollt noch mehr Männer von Elkes Männern sehen? Dann schaut doch mal unter www.karten-kueche.de

Da findet ihr viele heiße Rezepte  – natürlich auch für Euch selbst. Denn als echtes LANDmadla kann Elke auch prima Frauen zeichnen.