AGB & Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen für ein Abo „Landmadla“

Gültig ab 01.01.2018

§ 1 Geltungsbereich
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG, Gutenbergstr. 1, 96050 Bamberg, Amtsgericht Bamberg, HRB Nr. 6215, Geschäftsführer Walter Schweinsberg, Sigrun Albert, Frank Förtsch (nachfolgend Mediengruppe Oberfranken) und dem Abonnenten über die regelmäßige Lieferung des Magazins „Landmadla“.
Die Leistungen und Lieferungen der Mediengruppe Oberfranken erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGBs. Ergänzend gelten ggf. die im Angebot zur Bestellung angegebenen besonderen Bedingungen.

 

§ 2 Vertragsschluss

  1. Der Vertrag über den regelmäßigen Bezug des Titels „Landmadla“ (Abonnement-Vertrag) kommt zustande durch die Betätigung des Buttons „Bestellung absenden“ oder die Bestellung in Textform des Beziehers und die schriftliche bzw. in Textform vorgenommene Bestätigung des Verlages oder Aufnahme der Auslieferung des bestellen Magazins. Mündliche Nebenabreden bei Vertragsabschluss bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Mediengruppe Oberfranken.
  2. Der Kunde muss mindestens 18 Jahre sein und seinen Wohnsitz in Deutschland haben.

 

§ 3 Lieferung

  1. Die Lieferung des Magazins beginnt in der Regel zum Folgemonat der Bestellung, soweit die Bestellung bis zum 10. eines Monats bei der Mediengruppe Oberfranken eingegangen ist und bestätigt wurde (Bsp: Du bestellst bis zum 10. Januar und bekommst auch bis zu diesem Datum die Bestellbestätigung, dann bekommst Du in der Regel die Februar-Ausgabe als Erstauslieferung). Soweit die Bestellung nicht bis zum 10. eines Monats eingeht und bestätigt wird, beginnt die Lieferung des gewünschten Magazins zum übernächsten Monat. Der Abonnent wird schriftlich über die Erstauslieferung des bestellten Produkts informiert. Sie erfolgt im Regelfall frei Haus. Die Lieferung erfolgt durch die Deutsche Post. Ein Anspruch auf Lieferung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland besteht nicht.
  2. Soweit eine Abonnementform „Clubmadla“ (Magazin + Boxen bzw. Box je nach Angebot) abgeschlossen wurde, gelten abweichend bzw. ergänzend folgende Bedingungen: Die Lieferung des Magazins und der Box beginnt in der Regel zum nächsten Quartal, soweit die Bestellung bis zum 10. des Monats vor Beginn des nächsten Quartals bei der Mediengruppe Oberfranken eingegangen ist und bestätigt wurde (Bsp: Du bestellst die Abonnementform „Clubmadla“ bis zum 10. März und bekommst bis zu diesem Datum auch die Bestellbestätigung, dann bekommst Du die erste Box und das erste Magazin in der Regel im April. Du bestellst nach dem 10.März und/oder hast die Bestellbestätigung nach dem 10. März erhalten, dann bekommst Du Box und Magazin in der Regel ab Juli des laufenden Jahres). Im Übrigen gelten ebenso die Bedingungen gem. § 3 Nr. 1 bezüglich der Lieferung.
  3. Die Belieferung erfolgt erst nach Bezahlung der auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum entfallenden Abonnentengebühr.
  4. Änderungen der Zustelladresse oder sonstige Daten des Beziehers/Abonnenten sind der Mediengruppe Oberfranken spätestens bis zum 10. des Monats vor deren Wirksamwerden in Textform mitzuteilen (shop.landmadla@infranken.de). Änderungen der Zahlungsweise ausgenommen Kontoänderungen ­sind erst nach Ablauf des gewählten Zahlungszeitraums möglich.
  5. Bei Lieferstörungen aufgrund höherer Gewalt (auch Streik und Aussperrung) behält die Mediengruppe Oberfranken sich vor, die Lieferung nicht zu erbringen – der Kunde wird in diesem Fall von der Zahlungsverpflichtung ebenfalls befreit.
  6. Der vom Abonnenten angegebene Wunschtermin ist unverbindlich. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung zu diesem Zeitpunkt.
  7. Der Bezieher hat Anspruch auf monatliche Zustellung des Magazins. Für eine Zustellung bis zu einer bestimmten Uhrzeit kann die Mediengruppe Oberfranken keine Gewähr und keine Haftung übernehmen. Mängel der Zustellung sind unverzüglich anzuzeigen; bei verspäteten Reklamationen sind Ansprüche des Beziehers für die Vergangenheit ausgeschlossen.

 

§ 4 Lieferung und Leistung sonstiger Objekte

Soweit im Rahmen des Abonnementvertrages weitere Leistungen geliefert werden gelten folgende Besonderheiten:

      1. Landmadla-Box: Diese kann ausschließlich an paketzustellbare Anschriften in Deutschland geliefert werden. Die Boxen enthalten wechselnden Inhalt. Es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Produktsortiment. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Abopreises im Eigentum der Mediengruppe Oberfranken. Der Versandtermin wird hiermit jedoch nicht zugesichert. Die Versendung erfolgt versandkostenfrei. Die Clubkarte, Landmadlabox bzw. –boxen und das zugehörige Magazin und Prämie  werden erst nach Zahlungseingang versandt. Die Haftung erfolgt für den Fall des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei Verletzungen des Lebens, Körpers und Gesundheit, nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes und für ausdrücklich garantierte Eigenschaften. Vorbehaltlich des vorstehenden Satzes haften wir bei leichter Fahrlässigkeit nur für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Als wesentliche Vertragspflicht gilt eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall ist unsere Haftung der Höhe nach auf solche Schäden begrenzt, die bei der Durchführung des Vertrages typisch und vorhersehbar waren.
      2. Clubkarte: Gutscheine, Einladungen zu Veranstaltungen, die Sie über die Clubkarte erhalten, können nach Wirksamwerden der Kündigung bzw. des Auslaufen des Abonnements nur eingelöst werden, indem ein neues Abo abgeschlossen wird. Es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Sortiment, Produkte, Leistungen, die mit der Clubkarte bezogen werden erhalten werden können. Auf die Teilnahme an Veranstaltungen, die über die Clubkarte angeboten werden, besteht kein Anspruch (z.B. begrenzte Teilnehmerzahl). Die Clubkarte ist nicht übertragbar. Partner bzw. Inhaber der Clubkarte können ausschließlich die Vertragspartner des Abonnementen-Vertrages „Clubmadla“ sein. Die Clubkarte ist mit dem Zeitpunkt der Beendigung des Abonnements zu vernichten bzw. nicht mehr zu verwenden.

 

§ 5 Fälligkeit, Zahlung

  1. Der Abonnementpreis ergibt sich aus der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zum jeweiligen Abo ausgewiesenen Preisliste und enthält die Zustell-bzw. die Versandgebühr sowie die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Er ist im Voraus per Bankeinzug oder per Rechnungsstellung zu entrichten. Der Abonnementpreis ist im Fall der Rechnungsstellung ohne Abzug spätestens bis 14 Tage nach Rechnungserhalt für den laufenden Bezugszeitraum auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Zahlung ist der Zahlungseingang. Erhöht die Mediengruppe Oberfranken während des Bezugszeitraums das Bezugsentgelt, so ist der neue Bezugspreis ab dem angegebenen Zeitraum gültig. Zur Bekanntgabe der Bezugspreiserhöhungen genügt die einmalige Ankündigung in dem bezogenen Magazin. Einzelbenachrichtigungen sind nicht möglich. Der vorausbezahlte Abonnementpreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Der Kunde hat im Falle einer Bezugspreiserhöhung das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.
  2. Sobald und solange der Bezieher sich im Zahlungsverzug befindet, ist die Mediengruppe Oberfranken berechtigt, die Lieferung des Magazins einzustellen. Leistet der Abonnent keine fristgerechte Zahlung, wird die Mediengruppe Oberfranken ihn unter Fristsetzung mahnen. Sofern auf diese Mahnung nicht gezahlt wird, steht es der Mediengruppe Oberfranken frei, Maßnahmen der Rechtsverfolgung vorzunehmen und insbesondere ein Inkassobüro mit der Rechtsdurchsetzung zu beauftragen. Die Kosten der Rechtsdurchsetzung kann die Mediengruppe Oberfranken neben den rückständigen Forderungen geltend machen.
  3. Der Abonnementvertrag mit vereinbarter Bezugsdauer verlängert sich mit Ablauf des vereinbarten Abozeitraums um die zum Zeitpunkt des Vertragsschluss vereinbarten Bezugszeit (Bsp: 6 Monate-Abo verlängert sich jeweils um 6 Monate), soweit der Abonnement den Abonnementvertrag nicht mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der vereinbarten Bezugsdauer kündigt. Soweit eine Kündigung nicht erfolgt ist und sich der Abonnementvertrag um den vorstehend genannten Zeitraum verlängert, muss zur Beendigung des Abonnementvertrages wiederum eine Kündigung mit einer Frist von vier Wochen zum Ende des Zeitraums des verlängerten Abonnementvertrages erfolgen. Soweit keine Bezugsdauer vereinbart wurde, kann der Abonnementvertrag mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Erhöhungen des Bezugspreises entbinden nicht von der Abnahmepflicht. Kündigungen des Vertrages bedürfen der Textform (z.B. per Fax oder Email an unten stehende Anschrift). Ordentliche Kündigungen sind während einer vereinbarten Mindestbezugsdauer ausgeschlossen. Verspätet eingegangene Kündigungen können erst zum Ende des Folgemonats berücksichtigt werden. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt in jedem Falle unberührt.

 

§ 6 Prämien

Die Prämie wird in der Regel erst nach dem ersten Zahlungseingang versandt, soweit diese Regelung keine abweichende Vereinbarung vorsehen. Lieferung nur solange der Vorrat reicht. Werber und Abonnent dürfen nicht identisch sein.

 

§ 7 Urheberrechte

Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträgen, Abbildungen, Anzeigen, usw., des Magazins, insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Speicherung, unabhängig, auf welchem Trägermedium und in welcher technischen Ausgestaltung, z.B. in Inter- oder Intranets, ist unzulässig und strafbar.

 

§ 8 Sonstiges, Datenschutz

  1. Die vom Bezieher mitgeteilten Daten werden vom Verlag nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes gespeichert und verarbeitet. (Die Datenschutzerklärung finden Sie unter folgendem Link: http://www.infranken.de/datenschutz/)
  2. Der Kunde steht dafür ein, dass alle von ihm angegebenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig sind. Die Mediengruppe Oberfranken ist berechtigt, sich eine event. Vertretungsbefugnis nachweisen zu lassen. Der Abonnement verpflichtet sich Änderungen der Rechnungs-Lieferadresse sowie Bankverbindung oder Bezahlart unverzüglich schriftlich mitzuteilen
  3. Soweit das Gesetz zwingend nichts anderes vorsieht, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz der Mediengruppe Oberfranken. Dies gilt auch für das Mahnverfahren sowie für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Beziehers zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.
  4. Wir verweisen gem. § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnehmen.
  5. Sollte eine einzelne Bestimmung dieser AGB den gesetzlichen Regelungen widersprechen und wirksam sein, so wird der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

 

§ 9 Widerrufsbelehrung

Sofern Sie ein Verbraucher sind, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die Widerrufsbelehrung hierüber finden Sie nachfolgend. Sofern Sie eines der Magazin Abonnements bestellt haben, verzichten wir auf die Rücksendung der von Ihnen bereits erhaltenen Hefte. Zwingend ist aber die Rücksendung bereits erhaltener Prämien/Geschenke/Produkte/Clubkarten/Eintrittskarten oder vergleichbare Produkte.

Widerrufsbelehrung bei regelmäßiger Lieferung von Waren (z.B. Magazin-Abonnement)

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Landmadla-Kundenservice
Gutenbergstr. 1, 96050 Bamberg
Email: landmadla@infranken.de
Telefonnummer: 0951/188638

mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist  reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurück erhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurück gesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurück zu senden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurück zu führen ist.

 

Das Muster-Widerrufsformular finden Sie hier